K&L Gates berät ZEAL Network zu Tauschangebot für Lotto24

20 November 2018
Frankfurt, 20. November 2018. Die internationale Anwaltssozietät K&L Gates LLP berät die britische ZEAL Network SE (ZEAL) im Rahmen des von ZEAL angekündigten freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots für die Lotto24 AG (Lotto24) mit Sitz in Hamburg und einer Marktkapitalisierung von rund EUR 320 Millionen. Die angekündigte Übernahme soll im Wege eines grenzüberschreitenden Aktientauschangebots umgesetzt werden, welches die beiden Unternehmen nach sechs Jahren Trennung wieder zusammenführt. Die Transaktion hat zum Ziel, eine digitale Lotteriegruppe mit derzeit zusammen mehr als 5 Millionen Kunden weltweit, einem kombinierten Spieleinsatzvolumen von aktuell rund EUR 500 Millionen und einer breiten internationalen Präsenz zu schaffen. ZEAL hat bereits unwiderrufliche Andienungsverpflichtungen von Aktionären erhalten, die gemeinsam ca. 65 Prozent an Lotto24 halten.

ZEAL war 1999 in Deutschland als Online-Lotterievermittler unter dem Namen Tipp24 AG gegründet worden und ist seit 2005 an der Frankfurter Börse notiert. 2012 hatte ZEAL ihr deutsches Online Lottovermittlungsgeschäft abgespalten und als Lotto24 AG an die Frankfurter Börse gebracht. 2014 verlegte ZEAL ihren Sitz nach London. Bei beiden Transaktionen hatte K&L Gates ebenfalls beraten.

K&L Gates berät ZEAL im Zusammenhang mit dem Tauschangebot von den Standorten Frankfurt, London und Berlin umfassend zu den Aspekten Gesellschafts-, Übernahme- und Kapitalmarktrecht sowie Fusionskontrolle.

K&L Gates-Team: Die Leitung der Transaktion liegt bei Boris Kläsener (Partner Corporate und Kapitalmarktrecht). Unterstützt wird er von Dr. Bastian Bongertz (Partner Finanz- und Kapitalmarktrecht, beide Frankfurt), John Elgar (Partner Corporate), Tom Wallace (Partner Corporate) und Philip Morgan (Partner Kapitalmarktrecht, alle London), Dr. Annette Mutschler-Siebert (Partnerin Kartellrecht, Berlin), Dr. Christian Büche (Partner Finanzaufsichtsrecht, Frankfurt), Marion Baumann (Counsel) und den Associates Helene Gerhardt (beide Kartellrecht, Berlin), Daniel Erd (Corporate), Dominik Pauly (Finance, beide Frankfurt) sowie Heather McLoughlin (Corporate) und Kate Borowitz (Kapitalmarktrecht, beide London).
Please enable JavaScript, then refresh this page. JavaScript is required on this site.