K&L Gates berät BEOS bei Erwerb von Gewerbeareal von thyssenkrupp.

16. Juli 2018
Berlin, 16. Juli 2018. Die internationale Anwaltssozietät K&L Gates LLP hat die BEOS AG beim Erwerb eines Gewerbeareals in Berlin-Mitte für eine deutsche Investorengruppe beraten. Verkäufer ist die thyssenkrupp Materials Services GmbH. Das rund 28 000 Quadratmeter große Areal am Spreekanal ist bebaut mit einem circa 3 500 Quadratmeter großen Bürogebäude sowie einer Kalthalle von circa 13 000 Quadratmetern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die BEOS AG ist ein unabhängiger Projektentwickler und Asset Manager mit Hauptsitz in Berlin. BEOS plant, auf dem in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und Regierungsviertel gelegenen Grundstück eine zusammenhängende Campusstruktur mit voraussichtlich 40 000 Quadratmeterm Gewerbefläche entstehen zu lassen. Dafür ist ein Investitionsvolumen in Höhe eines mittleren zweistelligen Millionenbetrages vorgesehen.

K&L Gates wird auch die weitere Projektentwicklung rechtlich begleiten.

K&L Gates-Team: Die Federführung lag bei Partner Dr. Christian Hullmann (Berlin, Real Estate). Er wurde unterstützt von Associate Raphael Badura und Professional Support Lawyer Victoria Predtetchenskaia, beide ebenfalls Real Estate, Berlin.
Please enable JavaScript, then refresh this page. JavaScript is required on this site.